joomla templates top joomla templates template joomla

Chronik

SC Historie im Schnelldurchlauf

 

2016 Niels Hintermann holt sich erstmals den Schweizermeister Titel in der Abfahrt und im Super G. Nach 22 Jahren übergibt Heinz Gaisser das Präsidium an Hansueli Minder. Heinz Gaisser wird an der Generalversammlung zum Ehrenpräsident ernannt.
2015 Umbenennung Renngruppe Hausen am Albis in Renngruppe Albis. 16. und vorerst letzte Durchführung der Chalthüttli Familienferien. Mithilfe bei der Durchführung des Fussball Cupspieles FC Hausen gegen den FC. St. Gallen
2014 Erstmalige Durchführung des Dorffestes zusammen mit dem Grümpi. Erneuter Sieg der Tourengruppe im ZSV Clubtouren-Wettbewerb
2013 Erstmalige Durchführung der Skiclub Sommer-Töfftour. Ernennung von Willy Studer und Martin Hess zu Ehrenmitgliedern an der GV
2012 Organisation Chilbi und 2. Gross-Klassentreffen mit 50 Jahrgängen unter der Leitung von Martin Hess. Abschluss der Bauarbeiten zum Ausbau Warmwasser / Dusche im Chalthüttli.
2011 Konkurs der Sportbahnen Filzbach AG. Ernennung von Oski Studer zum Ehrenmitglied an der GV
2010 Organisation der JO Speed Schweizermeisterschaften auf dem Hoch Ybrig unter der Leitung von OK Präsi Willy Studer. Beschluss an der GV: Ausbau Warmwasser und Dusche in unserem Clubhaus Chalthüttli
2009 Erneuter Sieg der Tourengruppe im ZSV Clubtouren-Wettbewerb. Organisation eines Interregionalen JO Skirennen auf dem Hoch-Ybrig
2008 Erstmalige Durchführung des Chalthüttli-Winterplauschweekend mit Schneeschuh-Trip und Airboard in Filzbach
2007 Die Organisation der Alpinen JO Renngruppe wird ausgebaut.
2006/07 Austragung des JO ZSV Spieltages in Hausen zusammen mit dem TV Jugi Rangturnen und Sieg der Tourengruppe im ZSV Clubtouren-Wettbewerb
2006 Erstmalige Austragung der alpinen Vereinsmeisterschaft im Alpthal. Ernennung von Bea Gaisser und Noldi Baur zu Ehrenmitgliedern an der GV
2005 Club-Statutenrevision für neue zeitgemässe Statuten. Der Sesselbahnbetrieb der oberen Sektion in Filzbach wird eingestellt. Keine Bahnverbindung mehr zum Klubhaus.
2004 Grosse SC Jubiläumsfeier im September im Gemeindesaal Hausen. An der GV wird der Vorstand verstärkt mit Willy Studer in der Funktion als JO Rennchef alpin. Viele Erfolge im alpinen Bereich der neu formierten alpinen JO Renngruppe
2003 50. GV und Start ins Jubiläumsjahr mit vielen speziellen Aktivitäten. Aufschaltung der eigenen informativen Internet Website www.skiclub-hausen.ch
2002 Nach 3 Jahren Vorbereitung wird das Dorffest im Juni in Hausen a.A. ein Grosserfolg mit rund 2000 geleisteten Fronarbeitsstunden zu Gunsten der Klubkasse
2000 Carving Skitest zusammen mit Voit Sport im Alpthal. Abschluss der Arbeiten zum Kanalisationsanschluss im Chalthüttli
1999 Ausserordentliche GV mit Zustimmung zum Kanalisationsanschluss. GV Beschluss für die Organisation + Durchführung als Trägerverein eines grossen Dorffestes 2002 in Zusammenarbeit mit den Hausemer Chören (150 Jahre Jubiläum). 1. Durchführung der Chalthüttli Familienferien – Sommerferien und Hüttenleben auf der Alp
1997 Erstes Snowboard Schnupperweekend in Filzbach. Chalthüttli Kanalisationsbeschwerde vom Kanton Glarus abgewiesen. Anschlussfrist verlängert bis Oktober 2000
1996 Durchführung des ZSV Tourenfahrertages
1995 Beschwerde gegen die Gemeindeverfügung über einen Kanalisationsanschluss im Chalthüttli in Filzbach.
1994 findet das erste offen ausgeschriebene Mountainbikerennen auf das Albishorn statt. Präsidiumwechsel nach 12 Jahren von Arnold Baur zu Heinz Gaisser
1992 Abschluss der Dachsanierung vom Chalthüttli nach 3344 Fronarbeitsstunden. Durchführung des ersten „Pistenblitzes“ als spontaner gemeinsamer Klub-Skitag.
1991 Start Dachsanierung Chalthüttli Filzbach und erste Austragung des Husemer Langlaufes auf dem Mittelalbis. Teilnahme an den Volksabfahrten; Inferno Rennen in Mürren, Weisser Schuss in Flims und Allalin Abfahrt in Saas Fee.
1989 Erstmalige Durchführung des öffentlichen Türlersee-Testlaufes. Die Alpinen Vereinsrennen werden neu in Super-G (Samstag) und Riesenslalom (Sonntag) ausgetragen. Neu wird mit einer SC Jahresmeisterschaft je ein Damen- und Herren-Meister gekürt.
1987 Erster Tiefschnee-Skifahrkurs in Filzbach und neu im Tourenprogramm eine Langlaufwanderung im Alpthal. GV Beschluss zur Beteiligung an einer elektronischen Zeitmessanlage zusammen mit dem Turnverein
1986 Durchführung eines regelmässigen Mittwoch-Lauftreffs für jedermann von April bis Oktober. Erstmals wird eine öffentliche Langlaufloipe vom Chratz Richtung Husertal angelegt. Neu im Jahresprogramm ist die Allalin Volksabfahrt in Saas-Fee
1985 Erstmalige Organisation der Hauser Dorfchilbi durch den Skiclub
1983 ZSV Spieltag 3. Rang Fussball Männer / 4. Rang Korbball Damen
1982 Erstes Velorallye für Jedermann rund um Hausen. Wechsel im Präsidium nach 23 Jahren von Jules Gaisser zu Arnold Baur
1978/79 1. Rang Kat.C im Club-Tourenwettbewerb des Zürcher Skiverbandes
1978 Schweizer Meistertitel von Bruno Heinzer im Langlauf über 15 km Klassisch
1977 Erster Skiclub-Skiball im Hotel Löwen, Hausen: Der Erlös von Fr. 900.- geht an den Zürcher Kantonalen Invalidensportverband. An der GV wird das 200. Mitglied aufgenommen
1976 Einsteig und aktive Beteiligung am Informationsheft „Oberämtler Sportler“. Neu im Programm von November bis Ende Januar „Skiturnen für jedermann“ in Hausen a.A.
1975 Umwandlung in einen eigenständigen Verein nach OR:Skiclub Hausen am Albis
1975 Austragung des ZSV Tourenfahrertags in Filzbach und Beschluss an der Generalversammlung zur Umwandlung der Skiriege in einen eigenständigen Verein nach OR mit dem Namen Skiclub Hausen am Albis
1974 Sieg ZSV Meisterschaft im Langlauf: Mannschaft und Einzelrennen (Bruno Heinzer) und Aufnahme von Bruno Heinzer in die Langlauf-Nationalmannschaft
1970 Im August Schlüsselübergabe Vereinshaus Chalthüttli nach über 8000 Fronarbeitsstunden. Langläufer Bruno Heinzer + Kurt Weber fürs JO Nationalkader nominiert
1969 Erste alpine Vereinsmeisterschaften in Filzbach und schon über 100 Aktivmitglieder
1968/69 69 Erste Weihnachts- und Sivesterfeier im noch nicht fertig gestellten Vereinshaus Chalthüttli oberhalb von Filzbach (GL), Kerenzerberg
1967 Erste Altpapiersammlung zu Gunsten der Hüttenkasse (18 Tonnen mit Fr.1‘200.- Erlös)
1966 Erster Sieg an der Albisstafette (Langlauf) in Einsiedeln in der Klasse Juniorenallgemein. Entschluss der TV Skiriege eine „ausbaufähige Hütte“ in Filzbach GL zu kaufen.
1965 Zum 1. Mal separate Junioren Kategorie am Vereinsrennen, jedoch keine Teilnehmer
1964 Erstes Osterlager auf der Planatsch
1962 Erfolgreiche Teilnahme an einigen Militärischen Wettkämpfen z.B. Rigilauf
1956 Teilnahme an der Albisstafette (Langlauf) mit 2 Mannschaften
1955 50 aktive Mitglieder / Vereins- und Jugirennen auf dem Albis
Ab 1953 Beteiligung und Erfolge an diversen sportlichen Winterwettkämpfen im alpinen, nordischen (Langlauf) und kombinierten Disziplinen auf Verbandsebene (Eidg. und Kant. Turnverband, Albisverband, Zürcher Skiverband). Bildung einer aktive Tourenfahrerabteilung.
1953 Gründung der Skiriege als Untersektion des Turnvereins Hausen a.A.